Angst oder Liebe

Ist es Angst wünsche ich mir den Mut für einen klaren Schnitt und die Demut zu lauschen, was es für mich zu heilen gibt.

Ist es Liebe wünsche ich mir den Mut, mich voll hinzugeben, nackt und verletzbar zu sein, alles zu geben, voll da zu sein;
…den Mut, mich voller Vertrauen der Welle des Lebens hinzugeben und auf ihr zu surfen. Es wird mir Höhepunkte, Ekstase und wahre Glückseligkeit schenken und es wird mich zum Straucheln bringen und möglicherweise auch heftigst beuteln;
…den Mut das zu riskieren und auf meine Kraft zu vertrauen, dass ich aufstehe, meine Wunden lecke und mich in voller Vorfreude auf die nächste Welle vorbereite.
Das würde bedeuten, wahrhaftig zu leben, lebendig zu sein.

Heilung der Wunden
Sich der Wunde bewusst sein, sie spüren, ehrlich sein. Sie möchte heilen, deswegen zeigt sie sich bis sie geheilt ist. Es ist gleich, woher die Wunde kommt, wer sie ausgelöst hat, ob es eine Schuld daran gibt. Es ist entscheidend, wie ich mit ihr umgehe, ob ich mich von der Wunde bestimmen lasse oder ihrer mächtig werde.Diese Wunde ist letzendlich ein Geschenk!

Der Schmerz
Den Schmerz wollen wir nicht spüren. Es ist verrückt was wir veranstalten oder auch nicht veranstalten, um die Schmerzen der Wunden zu umgehen. Ich habe die Wahl verschließe ich mich, mach zu und bleibe stumpf und taub zurück oder stelle ich mich dem Schmerz, was auch immer er in sich birgt. Dogge mich ans Vertrauen, ans Leben an, dass mir nichts zugemutet wird, was ich nicht ertragen könnte. Ich bin Jetzt Hier in meinem Körper und weiß, dass ich den Luxus habe, mich sicher zu fühlen. Es ist in mir und will raus, will gesehen werden.

Ich wünsche mir den Mut, stehen zu bleiben, hinzuspüren, zu lauschen, zu akzeptieren, zu erkennen, was ich veranstalte und öffne mich der Wahrhaftigkeit.
Ich weiß hinter dem Schmerz ist seeliger Frieden und Freiheit.
Ich habe die Wahl. Was möchte ich leben? Wie mutig bin ich?

Die Frage ist rhetorisch, weil es mir klar ist, was ich will. Ich wähle das Leben, das bunte, vielfältige, wahrhaftige…..LEBEN.

Ich bin dankbar, dass ich nicht alleine bin, dass es sehr viele wunderbare Menschen in meinem Leben gibt, die mich sehen und bei mir sind. So ist es viel leichter mutig zu sein. DANKE!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Newsletter

Tragen Sie sich hier ein, um über Aktuelles informiert zu bleiben.

Danke, Sie haben sich erfolgreich angemeldet.