Eine kleine Inspiration von Jeru Kabbal

” Sehe Dich selbst als eine Rose am Rosenstrauch. Nimm wahr, dass du dich von den anderen Rosen am Strauch unterscheidest, dennoch seid ihr Blüten am gleichen Strauch. Jede Rose selbst ist in sich der blühende Rosenstrauch. Der Rosenstrauch sagt nicht: “Das sind meine Blätter. Das sind meine Blüten. Das sind meine Zweige.”
Der Rosenstrauch ist alles zusammen und die Rosenblüte ist ein Ausdruck dessen.
So sind wir auch.
Wir alle sind Rosenblüten am gleichen Rosenstrauch.
Das bedeutet, berührst du die Blüte, berührst du den Strauch.
Berührst du dich, berührst du Existenz.
Berührst du einen anderen, berührst du Existenz.
Berührst du einen Baum, berührst du Existenz.
Alles hängt zusammen und ist eins.
Wenn du wirklich anfängst hinzuschauen, zu betrachten, wahrzunehmen, erkennst du, dass alles eins ist. Dann hast du nicht mehr das Gefühl, alles alleine machen zu müssen. Du bemerkst dann, wieviel für dich gemacht wird.

Nimm wahr, dass die wichtigsten Dinge des Lebens umsonst sind.
Die besten Dinge des Lebens kosten nichts.
Das ist wirklich wahr.”

Rosenstrauch

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Newsletter

Tragen Sie sich hier ein, um über Aktuelles informiert zu bleiben.

Danke, Sie haben sich erfolgreich angemeldet.