Selbstfürsorge

Kennen Sie das,

  • im Hamsterrad des Alltags gefangen zu sein?
  • dass Sie einfach zu wenig Zeit haben?
  • wenn x erledigt ist, passiert y? Das blöde ist nur, dass der x-Faktor scheinbar nie erledigt ist.
  • dass Sie ganz pflichtbewusst Ihre to-do-Liste abarbeiten und dann keine Power mehr für xy haben?
  • Sie irgendwie immer der letzte Punkt auf der to-do-Liste sind, wenn Sie überhaupt darauf vorkommen?
  • dass irgendwie Alles an Ihnen hängt?
  • dass Sie einen hohen Anspruch haben, der natürlich auch seine Zeit in Anspruch nimmt?
  • dass sie kaum aus dem Aktivitäts- und Stressmodus herausfinden und mal zur Ruhe kommen können?

 

Und vermutlich noch einiges andere. Was würden Sie unter dem letzten Punkt hinzufügen?

Sind Sie daran interessiert, dieses Muster zu verändern und mal so richtig gut für sich selbst zu sorgen?

Was bedeutet Selbstfürsorge?

„Selbstfürsorge heißt, sich selbst liebevoll und wertschätzend zu begegnen, das eigene Befinden und die eigenen Bedürfnisse ernst zu nehmen und aktiv zum eigenen Wohlbefinden beizutragen.“ (Dahl & Duglosch, 2020).

Da sich Stressbelastungen meist auf unterschiedliche Bereiche im Menschen und im Alltag auswirken, sollten die verschiedenen Ebenen von Selbstfürsorge betrachtet werden:

  • Körperlich: Grundlegende Bedürfnisse, wie Essen, Trinken, Schlafen, Bewegen.
  • Emotional: Die eigenen Gefühle wahrnehmen, Zeit für sich reservieren, Genussmomente schaffen.
  • Kognitiv: Die eigene Gedanken, Glaubensätze, Haltungen bewusst machen und reflektieren.
  • Sozial: Bereichernde soziale Kontakte aufbauen und pflegen.
  • Werteorientiert: Die eigene Werte leben, wie z.b. Akzeptanz, Dankbarkeit, Bescheidenheit, Zuversicht…
  • Andere Formen: Entspannungsverfahren, Pausen einplanen, Hobbys, Kreativität, Humor
 

Wie die Selbstfürsorge im Einzelnen gestaltet wird, ist dabei so individuell unterschiedlich, wie die jeweiligen Menschen und Lebenssituationen. Hier gilt es, den eigenen Weg auszuloten.

Tragen Sie jetzt zu Ihrem Wohlbefinden bei!

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf und vereinbaren einen Termin, um Ihren persönlichen Weg auszuloten.
Wir klären, wie Sie Ihre Haltung und Ihre inneren Antreiber verändern können, wie Sie sich am besten entspannen und lernen sich abzugrenzen und Mal Nein zu sagen.

Oder holen Sie sich Rückenstärkung im Rahmen eines Gruppenangebotes!

Im Gruppensetting entsteht ein wertvoller Synergieeffekt. Durch den Gruppenverbund werden Sie ermutigt, Dinge Mal anders zu tun oder zu lassen. Sie fühlen sich weniger allein.

Zunächst umfasst die Gruppe 7 verbindliche Einheiten, um sich persönlich mit dem Thema auseinanderzusetzen, von anderen zu hören und eine Rückkopplung zu erhalten. Fortsetzung des Gruppensettings in einer laufenden Gruppe ist im Anschluss möglich.

Gesehen werden mit dem was ist, sich verbunden und verstanden fühlen!
Nächster Gruppenstart:  Montag, den 15.01.2024, 17.30 bis 19.00 Uhr, online via Zoom

Zur Ausschreibung und Anmeldung

Stressmanagement, Achtsamkeit und Entspannung

Für die Selbstfürsorge und die Gesundheit sind Stressmanagement, Achtsamkeit und Entspannung elementar. Darum ist es wichtig, seinen ganz individuellen Weg damit zu finden, um eine Work-Life-Balance herzustellen bzw. zu erhalten.

Auch sind Weiterentwicklung, Heilung, das Entwickeln neuer Perspektiven dann erst gut möglich, wenn sich Körper, Geist und Seele entschleunigen und entspannen können. Aus diesem Grund ist es mir ein großes Anliegen neben meiner Beratungs- und Therapiepraxis regelmäßig Veranstaltungen anzubieten, die der Entspannung dienen:

  • Seminare in der Natur „Natur-Wald-Sinne“
  • Stressmanagementtraining
  • Achtsamkeit und Entspannungsverfahren, wie autogenes Training, progressive Muskelrelaxation, Bodyscan, Phantasiereisen und Meditation zur Zentrierung und Erdung

Sehen Sie unter Termine was aktuell als Gruppenangebot geplant ist. Wahlweise können wir auch alles in Einzelsettings angehen und umsetzen!